„Demokratie unter Beschuss – Für die Bewahrung demokratischer Lebensform“

06.03.2023 bis 10.03.2023

Seminar zum Thema Demokratiebildung und Soziale Frage für Menschen ab 16 Jahren

Worum geht es?

Krisensituationen verschiedener Art verlangen nach Vertrauen und Handlungskompetenz seitens der Regierungen. Durch unterschiedlich wahrgenommene Reaktionen auf (vermeintliche) Krisen entstehen polarisierende Meinungen in der Gesellschaft. Hierbei spielen virale Desinformationskampagnen von demokratiefeindlichen Organisationen eine große Rolle, die den öffentlichen Diskurs bestimmen wollen und dabei außenstehende Menschen radikalisieren können. Für uns ist es wichtig, dass junge Menschen, die eine große Belastung ihrer psychischen Ressourcen erleben (Quelle: Studie „Jugend in Europa“) sich für ihre Belange einsetzen ohne dabei in extremistische Gefilde abzurücken. Innerhalb unserer Seminare wollen wir daher auf Mechanismen und Praktiken eingehen, wie diese Diskurse manipuliert werden, wie extremistische Weltansichten erkannt und kritisiert werden können und wie junge Menschen sich altersadäquat für eine demokratische Lebensweise on- und offline einsetzen können, um so Diskurse produktiv mitzugestalten.

Im Seminar werden die Teilnehmenden mit verschiedenen Methoden Arbeiten, u.a. mit Biographische Methoden, Brainstorming, Diskussionen, Anti-Bias-Methoden, Rollenspielen, Medienanalysen und eigenständiger Medienerstellung.

Das Seminar wird gefördert von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung.

image

Teilnahmebeitrag:
Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos.

Kontakt und Ansprechpartner:
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein
Marc Rüdiger
Freienwalder Allee 8-10
16356 Werftpfuhl
Tel.: 033398 - 8999 - 25
E-Mail: m.ruediger@kurt-loewenstein.de

Bildungsbereiche: