Projekt „Interessiert’s dich?“

Das Projekt „Interessiert’s Dich? #3D: Debatte – Dialog – Demokratie“ will junge Menschen ab 10 Jahren ansprechen und sie motivieren, eigene Vorstellungen und Forderungen zu entwickeln, Interessen zu artikulieren und diese zu vertreten. Somit gestalten Kinder und Jugendliche ihre Umgebung mit, bringen sich politisch ein und erfahren gesellschaftliche Teilhabe.
 

Wir sind überzeugt: Gesellschaftliche Teilhabe muss unabhängig von Hautfarbe, Klasse, geschlechtlicher Orientierung und eben auch Alter allen ermöglicht werden. Gesellschaftliche Auseinandersetzungen sind notwendig und müssen gemeinsam geführt, Forderungen müssen gehört werden – auch die der Jugendlichen.

Wir sprechen also Jugendliche, aber auch Kinder und junge Erwachsene an, sowohl in Seminaren in der Jugendbildungsstätte als auch in Projekten in Jugendeinrichtungen in ihrer Nähe an ihren Vorhaben zu arbeiten, ihr Umfeld zu verändern und zu bereichern.

Als Modellprojekt gehört es für uns dazu, dass wir einiges ausprobieren werden, damit die politischen Forderungen junger Menschen mit den für sie passendsten Formaten umgesetzt werden können und Gehör finden, so dass wir letztlich die gesamte demokratische Kultur stärken. Deshalb wollen wir junge Menschen aus Berlin und Brandenburg dabei unterstützen, kreative Formen der Interessensformulierung und -vertretung auszuprobieren, z.B. durch Produktion digitaler Medien wie Vlogs, Clips, GIFs oder Podcasts.

Unsere Zielgruppe

Unsere Angebote richten sich an Klassensprecher*innen, Aktive und Interessierte in Schüler*innenvertretungen, an Arbeitsgemeinschaften in der Schule und im Kiez, an Kinder- und Jugendeinrichtungen - also an alle Kinder und Jugendliche, die schon engagiert sind oder es werden wollen. Gemeinsam entwickeln wir passende Bildungsformate zu den Themen, die sie interessieren.

Wir freuen uns auf jede Anfrage und die gemeinsamen Projektaktivitäten!

Mehr Informationen im Projektflyer und auf der Webseite des Projekts.

Das Projekt „Interessiert’s dich? #3D: Debatte – Dialog - Demokratie“ wird gefördert als Modellprojekt im Programm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kontakt:

Tim Scholz / Edita Štulcaitė

Website des Projekts